Letztes Feedback

Meta





 

Waldsteintour

Mit neuen Trailschuhen ausgerüstet machte ich mich am Samstag daran den Waldstein zu erklimmen. Bei Nebel und Nieselregen ging die Tour los. Erster Zwischenstop beim Förmitzspeicher. Eigentlich jagt man bei so einem Wetter nicht mal einen Hund vor die Tür. Aber was tut man nicht alles für das Ziel einmal die Alpen in 8 Tagen zu überqueren. Wie immer verdammt windig. Schnell am Ufer entlang in Richtung Förmitz. Auf dem Seenweg verlasse ich Förmitz. Endlich ist dann auch der Wald erreicht und der nasse kalte Wind hat ein Ende. Da fällt das Laufen gleich viel leichter. Bald ist der Meierhöfer Brunnen erreicht.

Langsam wirds nun auch steiler. Der Seenweg verläuft jetzt auf dem Höhenweg und es wird richtig steinig und steil. Auf den nassen Steinen is die Rutschgefahr doch enorm.

 

Bei dichtem Nebel erreiche ich den kleinen Waldstein. Danach wird das Geläuf etwas leichter und mein Tempo wieder schneller, dafür das Wetter immer schlechter. Spätestens jetzt sind meine Füße total nass. Aber die Hälfte der Tour is bald erreicht.

Im absoluten Nebel komme ich dann irgendwann auf der Platte an, die nassen schiefen Stufen sind nochmal richtig haarig. Bei einer Sicht gleich Null, Nässe, Kälte und Wind verlass ich diesen ungastlichen Ort schnell wieder und mache mich auf den Heimweg.

Auf der gleichen Strecke gehts zurück. Bis auf die Pfützen, die noch größer geworden sind, hat sich nicht viel verändert. Bergab komme ich zügig voran. Langsam merk ich meine Beine und die letzten Kilometer ab Förmitz werden richtig anstrengend. Aber irgendwann habe ich die dann auch noch hinter mir und komme kaputt bei mir daheim an.

Höhenprofil der Strecke:

7.11.10 12:09

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen